Seite auswählen

Spielregeln – Rollenspiel

Startseite Foren Informationen Regelwerke Spielregeln – Rollenspiel

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Claudia .

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #60

    Claudia
    Keymaster

    Einleitung: Was ist eigentlich ein Rollenspiel?

    In einem Rollenspiel schlüpft ihr in die Rolle einer anderen Figur. Hierbei schreibt jeder die Handlungen des von ihm erschaffenen Charakters. Zusammen mit anderen Spielern entsteht so eine Geschichte, die für alle überraschend ist, da jeder nur einen Teil der Geschehnisse steuern kann. Wie im realen Leben weiß man nie, wie das Gegenüber reagiert. Jeder Mitschreiber bewegt nur die eigene Figur, lässt sie fühlen, sprechen, handeln. Diese Art des Erzählens hat ihren besonderen Reiz in den Überraschungen, die durch die Ideen der anderen Spieler hinzukommen.

    1. Namensgebung und Charakterwahl

    Euer Name sollte natürlich zu dem Charakter passen, den ihr spielen wollt. Bitte beachtet dabei, dass wir hier keine Fanfiction spielen, daher dürfen auch keine Namen aus bekannten Filmen, Serien, Büchern, etc. verwendet werden.

    Bevor ihr euren Charakter spielen könnt, stellt ihn bitte im Charakterbereich vor. Eure Beschreibung muss nicht lang sein, sollte aber einen guten Eindruck davon vermitteln, was für eine Figur ihr spielen wollt.
    Wie ihr eure Vorstellung gestalten wollt, überlassen wir euch, ob nun in der Ich-Form oder in der dritten Person, als Erzählung aus dem Leben eures Charakters oder als Beschreibung, schreibt einfach, wie es euch am besten gefällt.

    Ein paar kleine Vorgaben gibt es: Bitte achtet darauf, dass euer Charakter nicht übermächtig ist. Niemand kann alles und ist gänzlich ohne Schwächen und Fehler.

    Falls ihr euren Charakternamen ändern wollt, bedenkt bitte, dass diese Änderung für das gesamte Forum gilt. Wenn ihr von einem Rollenspiel in ein anderes wechseln wollt, ist es daher evtl. besser, sich einen zweiten Account anzulegen. Multiaccounts fürs Rollenspiel sind ausdrücklich erlaubt.

    2. Rollenspiel-Foren

    Jedes Rollenspiel erhält ein eigenes Unterforum mit entsprechendem Titel, in dem ihr so viele Threads erstellen dürft, wie ihr benötigt. Ihr könnt selbst entscheiden, ob ihr öffentlich oder als private Gruppe spielen wollt. Gebt bitte bei der Vorstellung eures Rollenspiels an, wie ihr es handhaben möchtet. Die Sichtbarkeit kann jederzeit geändert werden.
    Es ist auch möglich, ein öffentliches oder privates Unterforum zu einem übergeordneten öffentlichen Rollenspielbereich zu erhalten. Der Rollenspielbereich „Estau – Großstadtleben“ enthält beispielsweise ein Unterforum mit dem von Hunter und Leyla bespielten Plot. So können mehrere Gruppen unabhängig voneinander denselben Spielhintergrund nutzen.

    Geschrieben wird in der Regel in der Vergangenheitsform und in der dritten Person, ihr könnt es aber auch anders handhaben, wenn euch das lieber ist. Sprecht euch einfach untereinander ab, damit es für alle passt.

    Ihr könnt die Geschichte komplett in einem Thread schreiben oder mit Parallelthreads für verschiedene Handlungsstränge oder Orte arbeiten, ganz wie es euch beliebt. Ersteres ist meist übersichtlicher, letzteres bietet sich an, wenn jemand erst später zur Gruppe hinzustößt oder viele Charaktere am Spiel beteiligt sind, die sich zeitweise an unterschiedlichen Orten aufhalten.

    Wichtig: Wenn ihr von einem Thread in einen anderen wechselt, schreibt dies bitte in beiden Threads, also wenn ihr den einen verlasst „Weiter in …“ und wenn ihr den neuen betretet „Kommend von …“ oder so ähnlich. Nur so bleibt die gesamte Geschichte nachvollziehbar.

    Gerne könnt ihr in eurem Rollenspielbereich auch einen Besprechungsthread erstellen, um euch miteinander auszutauschen und abzustimmen.

    Inhaltlich sind die verschiedensten Themen möglich, lasst eurer Fantasie freien Lauf :-). Nur bitte keine Fanfictions, dafür gibt es genug andere Foren, hier geht es um eigene Welten und Charaktere.

    Und auch wenn es selbstverständlich sein sollte und für die meisten von euch auch ist, erwähnte ich es der Vollständigkeit halber: Bitte schreibt nur in den Rollenspielthreads, an denen ihr auch beteiligt seid und sprecht euch mit den Spielern ab, wenn ihr dazustoßen wollt.

    3. Einstieg ins Rollenspiel

    Ihr könnt euch entweder einem bestehenden Rollenspiel anschließen oder ein neues beginnen. Wenn ihr Letzteres tun möchtet, eröffnet bitte unter „Rollenspiel-Organisation“ im Bereich „Neue Rollenspiele“ einen Thread, in dem ihr kurz schildert, was für ein Spiel ihr starten wollt. Wir werden das Unterforum schnellstmöglich für euch erstellen, dann könnt ihr loslegen. Wollt ihr in ein bestehendes Rollenspiel einsteigen, sprecht euch bitte mit den bereits aktiven Spielern ab. Sofern das Rollenspiel in einer privaten Gruppe stattfindet, müsst ihr eine Mitgliedsanfrage stellen, um teilnehmen zu können.

    4. Spielablauf

    Jeder schreibt die Handlungen seines eigenen Charakters – und zwar nur diese sowie Aktionen von NPCs (Non Player Characters), also Figuren, die dem Spielablauf dienen und von keinem anderen Spieler geführt werden. Die Mitspieler müssen bei allen Aktionen die Möglichkeit haben, selbst zu entscheiden, was mit ihren Figuren geschieht. Wenn ihr jemanden angreifen wollt, schreibt ihr also zum Beispiel nicht, dass ihr diesen niederschlagt, sondern dass ihr ausholt, um ihm einen Schlag zu verpassen, der ihn zu Boden werfen könnte. Dann kann der andere entscheiden, ob er den Schlag abschwächen, ausweichen oder sich tatsächlich niederschlagen lassen möchte. Das gilt auch für magisch begabte Charaktere.

    Die Handlungen müssen zum eigenen Charakter passen, ein kampfunerprobter Jüngling wird also sicher nicht einfach so einen Ritter bezwingen. Achtet bitte immer darauf, dass euer Rollenspiel stimmig ist. Das gilt gerade bei Konflikten und Kämpfen für beide Seiten – wer also unbewaffnet und eher schwächlich ist, wird sich nicht gegen alles wehren können.

    Sofern euer Rollenspiel öffentlich ist, achtet bitte darauf, beim Schreiben immer jugendfrei bleiben. Orientiert euch bitte an einer Altersgrenze von etwa 12 Jahren.

    Manchmal kann es auch Situationen geben, in denen der Zufall entscheiden soll – vielleicht seid ihr unschlüssig, wie es weiter gehen soll oder ihr wollt erproben, ob euch etwas gelingt.
    Daher habe ich ein kleines Würfelsript integriert, das ihr nach Belieben nutzen könnt:
    https://spielendschreiben.de/wuerfel/

    Wie ihr die Würfel einsetzt, bleibt euch überlassen. Würfel mit vielen „Seiten“ bieten sich zum Beispiel an, wenn es um Dinge geht, die nicht einfach nur klappen oder nicht klappen können, sondern bei denen es Abstufungen gibt. Wenn ihr zum Beispiel einen Pfeil auf ein Tier schießt, könnte 1 richtig weit daneben sein und 12 ein Volltreffer, alle Zahlen dazwischen könnten Abstufungen sein. Bei reinen Ja/Nein-Entscheidungen bieten sich hingegen eher „kleinere“ Würfel an. Feste Vorgaben machen wir euch da aber nicht, da wir die Regeln relativ schlicht halten wollen und auf eure Fähigkeiten als Spieler vertrauen.

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Das Thema „Spielregeln – Rollenspiel“ ist für neue Antworten geschlossen.